KV

KomplementärTherapie

Was ist KomplementärTherapie?

In der KomplementärTherapie werden Körper, Seele, Geist und Umfeld als Einheit angesehen.
KomplementärTherapie strebt das gezielte Stärken folgender Bereiche an:

  • Stärkung der Selbstregulierung
  • Förderung der Selbstwahrnehmung
  • Stärkung der Genesungskompetenz

Klient*innen werden im Bereich des physischen, mentalen, emotionalen, spirituellen und sozialen Wohlbefindens sicher und gesundheitsorientiert begleitet und gefördert.

Die Ausbildung in Craniosacral Therapie setzt die Prinzipien und das Menschenbild der KT praktisch und therapeutisch um. Am ICSB geschieht dies durch einen ganzheitlichen und integrativen Unterricht. Sowohl innerhalb der Seminare wie im Praktikum und in spezifischen TC-Kursen werden die Teilnehmenden am ICSB auf die Ganzheitlichkeit des Ansatzes vorbereitet.

Komplementärtherapeutisches Handeln erfolgt methoden-, körper-und prozesszentriert und ist interaktiv.

Der Fokus der KT Methoden liegen in der Förderung von Ressourcen, Resilienz, Kohärenz und Selbstermächtigung.

Die Ausbildung in der Methode Craniosacral Therapie beinhaltet die Prinzipien und das Menschenbild der KT.

Die drei Ausbildungsteile der KT ergänzen sich gegenseitig und umfassen:

  • KT-Methode
  • KT-Praktikum
  • Tronc Commun KT

Akkreditierung

Das ICSB ist ein akkreditertes Institut und bietet die Ausbildung in der Methode Craniosacral Therapie, im Praktikum und im Tronc Commun an, bildet die Lernenden für das Branchenzertifikat KT aus, prüft sie und stellt das Branchenzertifikat KT aus.

Alle Kurse sind vorbereitende Kurse für das Branchenzertifikat KT, das ein Zulassungskriterium für die HFP KT ist und können bei der Anmeldung zur HFP zu 50% rückvergütet werden.

Das Branchenzertifikat KT gewährleistet die Zulassung zur Höheren Fachprüfung HFP zum Erwerb des eidg. Diploms Komplementärtherapeut*in.

Studierende am ICSB erhalten 50% direkte Bundesbeiträge an die Ausbildung zum eidg. Diplom KT

Der Bundesrat beschliesst die Finanzierung von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten. ICSB, als akkreditierte Schule, ist auf der Liste der Kursanbieter, deren Absolvierende vom Bund eine Rückvergütung erhalten werden.

Alle, die die eidg. Prüfung (HFP KT) ablegen werden, erhalten 50% der Ausbildungskosten zurückerstattet (max. CHF 10'500.00) unabhängig davon, ob die Prüfung bestanden ist oder nicht.

Voraussetzung:

  • ICSB Kurse sind auf der Meldeliste
  • für Kurse, die nach dem 1. Januar 2017 anfangen
  • Rechnungen für Seminare und Praktikum können vorgelegt werden
  • Wohnort Schweiz

Übersicht

Der Beruf Komplementärtherapeut*in mit eidgenössischem Diplom ist ein neuer Beruf, der seit mehr als 15 Jahren in Entwicklung ist und seid Sept. 2015 vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) offiziell genehmigt wurde.

Seit Mai 2016 dürfen die akkreditierten Schulen den Lehrgang zum Branchenzertifikat KT anbieten.

Detaillierte Informationen können direkt bei der OdAKT eingesehen werden.

Branchenzertifikat KT

Der Weg zum Branchenzertifikat KT

  • Methodenausbildung
  • Methodenspezifischer Eigenprozess
  • Praktikum
  • Tronc Commun
  • Teilprüfungen
  • Abschlussarbeit
  • KT-Abschlussprüfungen

Voraussetzung für das Branchenzertifikat KT: Sekundarstufe II oder eine entsprechende Äquivalenz.

Höhere Fachprüfung

Voraussetzung für die höhere Fachprüfung und das eidg. Diplom ist das Branchenzertifikat KT.

Nach entsprechender Berufspraxis und Supervision kann die höhere Fachprüfung (HFP) abgelegt werden. Diese wird von Prüfungsexperten und Expertinnen der OdAKT abgenommen.

Danach wird der Titel Komplementärtherapeut/Komplementärtherapeutin mit eidgenössischem Diplom vergeben.

Zeitlicher Ablauf

Diplom BCST und Branchenzertifikat KT: Der Lehrgang zur KT-Abschlussprüfung dauert 3 Jahre

HFP: Nach Erwerb des Branchenzertifikates KT sind weitere 2-3 Jahre Berufspraxis (50% resp. 30% Berufstätigkeit) und 36 Supervisionsstunden nötig, bis man sich zur HFP anmelden kann.

Komplementärtherapeut*in mit eidgenössischem Diplom, Methode Craniosacral Therapie
5 - 6 Jahre nach Beginn der Ausbildung.

Begriffe und Abkürzungen

ICSB - International Institute for Craniosacral Balancing®

BCST - Biodynamic Craniosacral Therapist

IABT - International Affiliation of Biodynamic Trainings

OdA KT Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie

KT - KomplementärTherapie

TC - Tronc Commun

BZ KT Branchenzertifikat KomplementärTherapie

HFP - höhere Fachprüfung

SBFI - Staatssekretariat Bildung, Forschung und Innovation

Cranio Suisse®, Schweizerischer Berufsverband Craniosacral Therapie

 

Kontakt

ICSB GmbH
Ländlistrasse 119
CH-3047 Bremgarten

Tel +41 31 301 30 42
Mobile +41 79 253 83 77

info@icsb.ch
www.icsb.ch

Mitgliedschaften / Zertifizierungen

EduQua
Schweizerisches Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

OdA KT (Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie)
Lehrgänge in der Methode, dem Praktikum und dem Tronc Commun sind von der OdA KT akkreditiert

EMR
Aus- und Fortbildungen sind EMR konform

Cranio Suisse®
Schweizerische Gesellschaft für Craniosacral Therapie

eduCAM Swiss
Verband Fachschulen Naturheilkunde Schweiz

NTE-FH
Positivliste Physiotherapie 

IABT
International Affiliation of Biodynamic Trainings

cranio suisse
emr
eduqua
 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem laufenden, abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

© 2015 - 2021 ICSB, International Institute for Craniosacral Balancing®